Das Tiergehege der Grundschule Borgfeld

Schon seit 2013 beherbergen wir in einem Gartenstück direkt vor der Schule unsere Hühner und während des Sommerhalbjahres 2 Schildkröten.

Fast alle Kinder lieben Haus- und Wildtiere, besonders Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen usw. Unsere Nutztiere geraten hingegen oft in den Hintergrund und werden von der Gesellschaft eher als Objekte betrachtet. Sie fristen meist ein trauriges Dasein in der Intensivtierhaltung. Grund genug, den Kindern Einblicke zu gewähren, dass auch die Nutztiere spannende und liebenswerte Lebewesen sind.

Im Umgang und beim Beobachten stellen die Kinder schnell fest, dass die Hühner Individuen mit unterschiedlichsten Charakteren sind. Ein Huhn ist zutraulich und vielleicht sogar etwas frech, das andere Huhn ist vorsichtig. Das eine hat Spaß an kleinen Aufgaben, das andere eher nicht. Große Freude bereitet es immer, die Eier zu suchen, zu überlegen, welches von welchem Huhn stammt.

Einige Kinder zeigen viel Geduld und bringen den Hühnern bei, über einen „Laufsteg“ zu gehen, auf einen umgedrehten Blumentopf zu hüpfen oder im Slalom um Stäbe zu laufen. Andere Kinder kümmern sich mit Begeisterung um das Ausmisten und das Aufräumen des Geheges oder holen das von REWE bereit gestellte Gemüse. Andere beobachten oder füttern die Hühner.

Die meiste Arbeit übernimmt die Klasse von Frau Dasbach. Die Kinder versorgen sogar am Wochenende und in den Ferien die Hühner. Die anderen Kinder haben im Rahmen des Ganztags die Gelegenheit ins Tiergehege zu gehen oder mit Ihren Klassenlehrern die Hühner zu besuchen.

Wer sich das rege Treiben mal anschaut, wird schnell feststellen, dass die tiergestützte Pädagogik den Schulalltag bereichert. Es werden nicht nur Eigenschaften wie Verantwortung und Verlässlichkeit gefördert, Tiere haben einen hohen Aufforderungscharakter, motivieren, können trösten, können uns entspannen und gehen mit allen Kindern vorurteilsfrei um.

Aber nicht nur für die Kinder ist der Umgang mit diesen Tieren ein Gewinn. Auch unsere Nutztiere  profitieren, wenn sich langfristig das Bewusstsein in der Bevölkerung für diese tollen und spannenden Tiere verstärkt.

Kontakt

 

Schule Borgfeld

Katrepeler Landstraße 1-3  

28357 Bremen

 

Telefon: 0421 / 361 3086

Fax: 0421 / 361 89077

 

E-Mail: 019@bildung.bremen.de